Jetzt informieren

Tel.:0511 82 40 44

Para Badminton - Der Sport

Drucken

Para-Badminton - der Sport

Para-Badminton ist eine Variante von Badminton für Menschen mit Behinderung. Die Spieler tragen dabei Prothesen oder benutzen Rollstühle.

Die Regeln

Die Regeln im Parabadminton entsprechen weitestgehend den Badmintonregeln für nichtbehinderte Sportler, wurden jedoch an einigen Stellen angepasst. Je nach Art der Behinderung erfolgt die Einteilung in eine von sechs Spielklassen. Es existieren die Spielklassen WH 1 und WH 2 für Rollstuhlfahrer, SL 3SL 4 und SU 5, in denen stehend gespielt wird, und SS 6 für Kleinwüchsige. Die Netzhöhe beträgt standardmäßig 1,55 m, beim Einzel wird in drei der sechs Klassen nur auf einem Halbfeld gespielt.

Das Feld

Das Spielfeld ist 13,40 Meter lang und 6,10 Meter breit (im Einzel 5,18 Meter). Das Netz mit einer Breite von 76 Zentimetern teilt das Feld in zwei gleich große Hälften. Es ist so gespannt, dass sich die Oberkante in der Mitte 1,52 Meter und an den Pfosten 1,55 Meter über dem Boden befindet. Beim Einzel ist die hintere Begrenzungslinie gleichzeitig die Aufschlaglinie, beim Doppel befindet sich die Aufschlaglinie 76 Zentimeter vor der Grundlinie. Der hintere Teil eines Feldes wird in linkes und rechtes Aufschlagfeld geteilt. Die vier Zentimeter breiten Linien zählen zum Spielfeld.
Quelle / Bild: wikipedia

In Anlehnung an: wikipedia 

Ausführliche Informationen gibt es hier.

Auf vfl-grasdorf.de verwenden wir Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.