"Robin Hood" im Training

Drucken

Unter Bogenschützen ist der «Robin-Hood-Schuss» ein fester Begriff. Dass ein Pfeil direkt auf das Ende eines bereits in der Scheibe steckenden Pfeils trifft, kommt immer wieder mal vor. Dieses Kunststück ist jetzt Thomas Vogel auf eine Entfernung von 50 Metern gelungen.

200701 Thomas V

Schusstechnisch eine tolle Leistung, denn hier wurde 2 x hintereinander exakt die gleiche (Schuss-)Bewegung ausgeführt und die Pfeile sind exakt an die gleiche Stelle auf der Scheibe geflogen. Was aber auch zur Wahrheit gehört; der erste Pfeil, der in der Scheibe gesteckt hat, ist jetzt zum Schießen nicht mehr zu gebrauchen. Würde so ein Schuß in einem Wettkampf passieren, so zählen dann beide Pfeile den Wert, den der erste Pfeil erzielt hat.

Allerdings werden wir in dieser (Freiluft-)Saison wohl nicht mehr dazu kommen, unser Können unter Beweis zu stellen. Alle Freiluftturniere wurden pandemiebedingt abgesagt. Wir hoffen nun darauf, das wir uns in der Hallensaion (Start am 01.10.2020) mit den anderen Bogensportlern in Turnieren messen können. Drückt uns die Daumen.....