29.01.2018 NDS-Bremen-Liga: Wichtige Punkte, um den 4 Platz zu sichern

Drucken

Das erste Herrendoppel startete mit Thiele/Thoben gegen Mohrmann/Heins 1. Satz 13:21, unsere Spieler haben im 2. Satz mit 21:13 gewonnen. Im 3. Satz konnten sich unsere Spieler durch ihr starkes Angriffsspiel durchsetzen und
gewannen im harten Kampf 21:18. Das Damendoppel Plaggenborg / Thiele hatte im ersten Satz klare Anfangsschwierigkeiten und verlor gegen Schmedtje/Recht 15:21. Im 2. Satz wurde es spannend und jeder Ballwechsel erbittert umkämpft. Es gelang ein überraschender Satzgewinn mit 21:19. Im 3. Satz konnte das Niveau leider nicht gehalten werden und wurde 10:21 klar verloren. Weiter ging es mit dem 2. Herrendoppel Heidrich/Plaggenborg gegen von Witte/Weding. Der erste Satz wurde deutlich mit 21:11 gewonnen. Im 2. Satz kamen die Gegner besser ins Spiel, unsere Jungs haben den 2. Satz jedoch sicher mit 21:17 nach Hause gebracht. Es stand nun gesamt 2:1 für unsere Mannschaft. Das Dameneinzel Plaggenborg gegen Recht ging im 1. Satz mit 21:16 an uns. Fokussiert hat Ulrike den 2. Satz stark begonnen und beim Stand von 8:2 musste Beke verletzungsbedingt aufgeben. Gute Besserung im Namen der 1. Mannschaft an Beke. 3. Herreneinzel Thoben/Heins - der erste Satz ging mit 21:14 an Heins, der 2. Satz kämpfte sich Stefan in das Spiel rein und gewann zu 21:18. Der 3. Satz wurde von Stefan klar mit 12:21 verloren. Es kamen nun das 1. Herreneinzel mit Heidrich/Mohrmann und im 2. Herreneinzel Plaggenborg/von Witte. Björn ließ im 2. Herreneinzel seinem Gegner keine großen Chancen und gewann souverän 21:12 und 21:7. Im 1.Herreneinzel Heidrich/Mohrmann ging es schon sehr viel knapper zur Sache. Tim gewann in Verlängerung 26:24 und verlor den 2. Satz mit 19:21. Der Entscheidungssatz hatte weiterhin hohes Spielniveau und war gesprengt von langen Ballwechseln. Am Ende mit 21:16 von Tim gewonnen. Nun stand es 5:2. Das Mixed wurde von Thiele/Thiele gegen Schmedtje/Weding klar mit 10:21 und 12:21 verloren. Das Ergebnis 5:3 bescherten uns 2. Punkte in der Tabelle und war geprägt mit viel geschlossener Unterstützung des gesamten Team.

Peter und Jennifer Thiele, 28.01.2018