Jetzt informieren

Tel.:0511 82 40 44

Newsflash Badminton

10.11.2019: Doppeltes Remis bringt wicht…

10-11-2019 News 2019 Thomas Breyer

10.11.2019 in Laatzen, bestes Wetter. Toller Tag, um in der Sporthalle zu bleiben! Schließlich galt es, Boden auf die Verfolger im Kampf um den Klassenerhalt in der Verbandsklasse Hannover gut...

Mehr

10.11.2019: Vier weitere Punkte für den …

10-11-2019 News 2019 Thomas Breyer

Auch am vierten Spieltag konnte die 1. Mannschaft die volle Punktzahl in der Halle der Nachbarn von Hannover 96 einsammeln. Mit einem Punkt Vorsprung auf die Verfolger ging die erste...

Mehr

02.11.2019: Unbefriedigender Spieltag fü…

03-11-2019 News 2019 Thomas Breyer

Der zweite Spieltag der 3. Mannschaft des VfL Grasdorfs fand am 02.11.2019 in Hemmingen statt. Mit von der Partie waren Robin Denzer, Katrin Pultermann, Philipp Trulley, Friedhelm Krohne, Mark Ryan...

Mehr

30.10.2019: 1. Mannschaft trotz Rückschl…

30-10-2019 News 2019 Thomas Breyer

Im 3. Punktspiel ging es nach Veldhausen, wo sowohl der Heimverein als auch die 1. Mannschaft des TV Metjendorf als Gegner warteten. Bei gefühlten 10°C Hallentemperatur schien es zunächst perfekt...

Mehr

28.10.2019: Viermal Podium für den VfL Grasdorf

Drucken

Am 26./27.10.2019 fand in Laatzen die A-/B-Rangliste Doppel und Mixed O19 statt. Für den VfL Grasdorf gingen Ulrike Plaggenborg, Jana Anders, Juliane Frost, Tim Heidrich und Stefan Thoben an den Start. 

Am Samstag wurde mit dem gemischten Doppel begonnen. Im B-Feld startete Juliane an der Seite von Henning Kleinert (USC Braunschweig). Schon im ersten Spiel wurde das ganze Können der beiden abverlangt. In dem packenden Dreisatzmatch behielten sie bis zum Schluss die Nerven und zogen ins Halbfinale ein. Auch dieses Spiel ging über die volle Distanz und endete mit einem Sieg für Henning und Juliane. Damit war der Einzug ins Finale geschafft. Dort trafen sie auf die andere Grasdorfer Paarung Tim und Ulrike. Das neu zusammengesetzte Mixed hatte super ins Turnier gefunden und sich souverän ins Finale gespielt. Doch im ersten Satz des Finals funktionierte die Abstimmung nicht mehr so gut, dass sie diesen mit 18:21 an Juliane und Henning abgeben mussten. Im zweiten Satz fanden Tim und Ulrike wieder zu ihrem Spiel und gewannen diesen mit 21:11. Der Entscheidungssatz war stark umkämpft und bis zum Schluss spannend. Am Ende hatten Tim und Ulrike die zwei entscheidenden Punkte mehr (25:23) und belegten Platz eins. 

Am Sonntagmorgen ging es mit den Doppeln weiter. Im Damenfeld gingen für den VfL die Paarungen Ulrike/Jana und Juliane/ Jenni Thiele (BV Gifhorn) ins Rennen um den Turniersieg. Während Juliane und Jenni in der ersten Runde ein Freilos hatten, mussten Ulrike und Jana spielen. Die beiden fanden gut in ihr Spiel und gewannen souverän. In Runde zwei kam es dann zum vereinsinternen Duell. Juliane und Jenni starteten sehr konzentriert und kamen mit der Spielweise der Gegnerinnen gut zurecht, sodass sie den ersten Satz mit 21:18 für sich entscheiden konnten. Im zweiten Satz änderten Ulrike und Jana allerdings ihre Taktik und gewannen deutlich mit 21:9. Auch im Entscheidungssatz fanden die Gegnerinnen keine Mittel, um den Lauf der beiden zu stoppen. So zogen Ulrike und Jana ins Halbfinale ein und Juliane und Jenni mussten in die Trostrunde. Dort lief es für Juliane und Jenni zunächst wieder besser, denn sie konnten das Drittrundenspiel für sich entscheiden. Leider konnten die beiden nicht an die gute Leistung anknüpfen und verloren ihre letzten beiden Spiele. Am Ende hieß es Platz 8, mit dem sie dennoch zufrieden waren. 

Im Halbfinale warteten die Ligakonkurrentinnen Sonja Melzer/Lena Moses (MTV Vechelde) auf Ulrike und Jana. Der erste Satz war bis zum Schluss hart umkämpft. Nach vergebenen Satzball verloren die beiden Grasdorferinnen diesen leider in Verlängerung mit 20:22. Auch im zweiten Satz fanden sie nicht zu ihrem Spiel und mussten sich 14:21 geschlagen geben. Im folgenden kleinen Finale lief es wieder besser und sie konnten sich mit starker Leistung in zwei Sätzen durchsetzen. Schließlich belegten sie Platz 3. 

Im Herrendoppel wurde der VfL einzig durch Stefan und Tim vertreten. Zum Auftakt trafen sie auf einen alten Bekannten: ihr ehemaliger Mannschaftskollege und jetziger Ligakonkurrent Peter Thiele (BV Gifhorn) zusammen mit seinem Partner Martin Möllmann (OSC Damme). Satz eins war geprägt von Fehlern auf beiden Seiten und konnte knapp von Stefan und Tim gewonnen werden. Mit deutlich mehr Sicherheit im zweiten Satz entschieden sie das Spiel schließlich für sich. Im Anschluss ging es gegen die Paarung Kruse/Zelvakov vom VfL Stade. Nach zwei Sätzen in der Verlängerung ging es in den Entscheidungssatz. In einem äußerst intensiven Spiel  behielten die Grasdorfer knapp die Nase vorn und buchten somit das Halbfinalticket. Hier spielten sie gegen Ottermann/Könecke (Altwarmbüchener BC), aber zu Beginn fanden sie nicht die richtigen Mittel und verloren erneut Satz eins. Durch eine leichte taktische Änderung und konsequentes Spiel gelang Stefan und Tim dann doch der Einzug ins Finale. Gegen die Regionalliga-Paarung Papendorf/Rodefeld konnten sie lange Zeit mithalten, aber am Ende entschieden die individuellen Stärken der Gegner das Spiel.  Mit 19:21 und 16:21 musste sich unser Doppel nach einem sehr taktisch geprägten Spiel leider geschlagen geben, dennoch blieb ein sehr erfreulicher zweiter Platz. 

Insgesamt konnte der VfL Grasdorf also vier Podestplätze für sich verbuchen. Aus Spieler- und Ausrichtersicht war es ein durchaus gelungenes Wochenende.

Vielen Dank an alle HelferInnen, die jeweils ihren Teil zum erfolgreichen Ablauf beigetragen haben.

28.10.2019, U. Plaggenborg/T. Heidrich

20191027 161853

20191027 162048

IMG 5401