Jetzt informieren

Tel.:0511 82 40 44

Newsflash Badminton

08.12.2019: Mäßiger Erfolg bei LEM O19

13-12-2019 News 2019 Adrian Belke

Insgesamt fünf Spieler vom VfL Grasdorf nahmen am Wochenende des 07./08.12.2019 an den Landesmeisterschaften O19 in Lüneburg teil. Juliane und ihr Mixed-Partner Daniel Zieseniß (TuS Wunstorf) starteten erfreulicherweise mit einem Sieg...

Mehr

24.11.2019: Mit Addi läuft‘s!

25-11-2019 News 2019 Thomas Breyer

Am 24.11.2019 spielte die 2. Mannschaft vom VfL in Hannover. In der ersten Partie spielten Melani „Melli“ Voigt, Anke Türr, Tommy „Thomas“ Breyer, Mathias Homann, Johannes „Joe“ Bayer und Stefan...

Mehr

24.11.2019: Mit souveräner Leistung in d…

24-11-2019 News 2019 Thomas Breyer

Am 24.11.2019 begrüßte die erste Mannschaft des VfL Grasdorf in eigener Halle die Mannschaft der SG Brietlingen/Adendorf, Hannover 96 und die SG Maschen/Lüneburg. In der ersten Begegnung ging es zunächst im...

Mehr

24.11.2019: Mittelprächtiger Spieltag in…

24-11-2019 News 2019 Thomas Breyer

Die 3. Mannschaft des VfL Grasdorfs e.V. reiste auf dem 4. Tabellenplatz nach Ronnenberg und durfte gleich in der ersten Begegnung gegen den Letztplatzierten (SG 05 Ronnenberg 2) der Tabelle...

Mehr

03.06.2019: Deutsche Meisterschaften O35 - O75

Drucken

Drei Starter des VfL Grasdorf bei der Deutschen Meisterschaft O35 in Langenfeld

Über das Himmelfahrtswochenende vom 31.05. bis 02.06.2019 fanden die Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse O35 statt. Für den VfL Grasdorf haben sich Jennifer Thiele, Juliane Frost, Adrian Belke und Björn Plaggenborg qualifiziert. Leider musste Adrian kurzfristig verletzungsbedingt absagen, so dass Björn zunächst ohne Doppelpartner in Langenfeld anreiste. Nach Rücksprache mit Wolfgang Schuch, dem Leiter der Gruppe Nord, konnte mit Sebastian Schmidt aus Hamburg noch ein Doppelpartner für Björn gefunden werden.

Die Deutschen Meisterschaften O35 starteten am Freitag mit den Einzeldisziplinen. Hier gingen Jenni und Björn für den VfL an den Start.

Björn erwischte ein schweres Los mit dem amtierenden Vize-Deutschen Meister O35 Ronald Huber. Björn startete etwas nervös in die Begegnung und konnte bis zur Pause des ersten Satzes sein gewohnt sicheres Spiel nicht durchsetzen und lag mit 6:11 in Rückstand. Jetzt waren beide Kontrahenten besser im Spiel und lieferten sich spannende Ballwechsel. Björn schaffte es allerdings nicht, den Rückstand wett zu machen und unterlag mit 14:21 im ersten Satz. Auch im 2. Satz schaffte es Björn nicht das Spiel zu dominieren und unterlag schließlich mit 12:21 und belegte somit den 9. Platz bei der Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse O35.

Jenny durfte im Einzel gegen die an 3/4 gesetzte Stefanie Menne antreten.

Letztes Jahr gewann Stefanie 21:16, 21:17. Jenny startete stark und konnte den ersten Satz 21:19 für sich entscheiden. Im zweiten Satz verlor ihre Gegnerin ihre Unsicherheit und machte weniger Fehler, worauf sie den Satz für sich entscheiden konnte. Im dritten und entscheidenden Satz spielte Stefanie ihrer Erfahrung und Routine gekonnt aus und gewann damit das Spiel mit 21:14.    

Somit erreicht Jenny den 9.Platz im Dameneinzel O40.

Am Samstag waren dann die Doppeldisziplinen angesetzt. Juliane Frost spielte mit Jennifer Dreyer (SV Alfeld), Jennifer Thiele mit Stefanie Battefeld (VT Rinteln) und Björn Plaggenborg mit Sebastian Schmidt (Blau Weiß 96 Schenefeld).

Björn und Sebastian erwischten abermals schwere Gegner mit den amtierenden Deutschen Meistern Thorsten Hukriede und Hendrik Westermeyer im Herrendoppel O35. Gegen die haushohen Favoriten musste ein Wunder her, um den Sieg einzufahren. Björn und Sebastian, die zuvor noch nie ein Doppel zusammen gespielt haben, kamen durchaus gut in die Partie und harmonierten von Anfang gut zusammen auf dem Spielfeld. Das Spiel war von intensiven und teilweise spektakulären Ballwechseln geprägt. Die beiden Norddeutschen hielten gegen die Favoriten stark dagegen, mussten sich am Ende aber mit 14:21 und 11:21 gegen den späteren Deutschen Meister in der Altersklasse O35 geschlagen geben. Wie gut die Leistung war, konnte man daran erkennen, dass kein anderes Doppel mehr Punkte gegen Hukriede / Westermeyer holte, als Björn und Sebastian. Damit erreichte Björn im Doppel ebenfalls den 9. Platz.

Jennifer Dreyer vom SV Alfeld und Juliane Frost vom VfL Grasdorf sollten in der ersten Runde gleich an die an Platz drei gesetzten Fanziska Vetters vom TV 1860 Hofheim und Stefanie Zubek vom TV Wehen antreten. Die beiden starteten gut ins Spiel und behielten sogar einige Zeit die Führung. Die Gegnerinnen kamen allerdings gut ins Spiel und gewannen den ersten Satz schließlich mit 15:21. Im zweiten Satz waren die Favoriten dann deutlich überlegen und gewannen auch diesen Satz verdient mit 11:21. Bis zur nächsten DEM heißt das nun, dran bleiben und weiter trainieren.

 

02.06.2019, Björn Plaggenborg, Jennifer Thiele, Juliane Frost

Auf vfl-grasdorf.de verwenden wir Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.