Jetzt informieren

Tel.:0511 82 40 44

Newsflash Badminton

08.12.2019: Mäßiger Erfolg bei LEM O19

13-12-2019 News 2019 Adrian Belke

Insgesamt fünf Spieler vom VfL Grasdorf nahmen am Wochenende des 07./08.12.2019 an den Landesmeisterschaften O19 in Lüneburg teil. Juliane und ihr Mixed-Partner Daniel Zieseniß (TuS Wunstorf) starteten erfreulicherweise mit einem Sieg...

Mehr

24.11.2019: Mit Addi läuft‘s!

25-11-2019 News 2019 Thomas Breyer

Am 24.11.2019 spielte die 2. Mannschaft vom VfL in Hannover. In der ersten Partie spielten Melani „Melli“ Voigt, Anke Türr, Tommy „Thomas“ Breyer, Mathias Homann, Johannes „Joe“ Bayer und Stefan...

Mehr

24.11.2019: Mit souveräner Leistung in d…

24-11-2019 News 2019 Thomas Breyer

Am 24.11.2019 begrüßte die erste Mannschaft des VfL Grasdorf in eigener Halle die Mannschaft der SG Brietlingen/Adendorf, Hannover 96 und die SG Maschen/Lüneburg. In der ersten Begegnung ging es zunächst im...

Mehr

24.11.2019: Mittelprächtiger Spieltag in…

24-11-2019 News 2019 Thomas Breyer

Die 3. Mannschaft des VfL Grasdorfs e.V. reiste auf dem 4. Tabellenplatz nach Ronnenberg und durfte gleich in der ersten Begegnung gegen den Letztplatzierten (SG 05 Ronnenberg 2) der Tabelle...

Mehr

29.04.2019: B-/C-Ranglistenturnier in Hannover-Bemerode

Drucken

Am 27.04.2019 nahmen Philipp Trulley, Julian Petring, Duc-Hung Nguyen und Robin Denzer an dem B-/C-Ranglistenturnier in Hannover-Bemerode teil. Alle vier Spieler des VfL Grasdorf starteten im C-Feld, welches aufgrund der Teilnehmerzahl in zwei Felder unterteilt worden ist. Philipp und Hung starteten im ersten C-Feld, während Julian und Robin in dem zweiten C-Feld spielten.

Für Hung war es die erste Rangliste, die er für den VfL Grasdorf bestritt. In seinem ersten Spiel traf er auf Marius Hartmann vom TSV Burgdorf, der später den zweiten Platz belegte. Das Spiel war klar und deutlich nach 2 Sätzen verloren.
Im zweiten Spiel traf Hung auf Yannick Bartling vom SV Harkenbleck. Dieses konnte Hung in 2 Sätzen für sich entscheiden.
Im dritten Spiel wartete Tobias Brockhoff vom SC Melle 03 auf Hung. Der Gegner war viel spielerfahrener und überlegener, wodurch das Spiel nach 2 schnellen Sätzen verloren ging.
Im Spiel um Platz 7 spielte Hung gegen Rene Herrmann vom TC Bissendorf. Dieses konnte er in 2 Sätzen gewinnen und sich damit den 7. Platz sichern.

Philipp bestritt sein erstes Spiel (wohlbemerkt für die erste Runde) circa 2,5 Stunden nach Beginn des Turniers, nachdem er eigentlich auf einem Rast-Platz im ersten C-Feld fest gesetzt war und sein eigentlich erstes Spiel während des Einspielens zurückgezogen wurde.

Sein erster Gegner war Devin Holert vom TSV Burgdorf. In zwei Sätzen verlor er klar mit 5-21 und 15-21 gegen den Spieler aus der Verbandsklasse.
In Runde zwei konnte sich Philipp dann in einem Dreisatzmatch gegen Minjae Kim vom SV 07 Linden durchsetzen. Nachdem er den ersten Satz deutlich mit 21-9 gewann, ließ seine Leistung im zweiten Satz (16-21) stark nach. Erst im dritten Satz gelang es Philipp, wieder konzentrierter zu spielen und das Match mit 21-9 für sich zu entscheiden.

Nach der erfolgreichen zweiten Runde, stand nun erneut ein Gegner aus der Verbandsklasse auf der anderen Seite des Feldes, Tobias Brockhoff vom SC Melle 03. Auch hier verlor Philipp deutlich mit 6-21 und 16-21, trotz eines den Umständen entsprechend guten Spiels (mit einigen Bällen, die selbst sein um Klassen besserer Gegner nur mit Beifall kontern konnte ;) ).

Vom SV Harkenbleck war dann Yannick Bartling der Gegner in der vierten Runde. Hier konnte Philipp deutlich mit 21-10 und 21-12 in zwei Sätzen gewinnen, was ihm zum Teil auch durch die eigenen Fehler des Gegners erleichtert wurde.

Zum guten Schluss, wie es eine ordentliche Sinusfunktion wünscht, verlor Philipp dann wieder in Runde Fünf. Gegen Sebastian Kanwisch vom SV 07 Linden wäre sicher mehr drin gewesen, die Ergebnisse der beiden Sätze sind mit 10-21 und 12-21 trotz allem aber deutlich.

Unterm Strich erreichte Philipp damit im ersten C-Feld den 10. Platz und ist wieder um einige Erfahrungen reicher - auch im Hinblick auf die Funktion als Turnierleitung bei den nächsten selbst ausgerichteten Turnieren.

Julian verfolgte bei dieser Rangliste, nach längerer Pause, vor allem das Ziel wieder etwas Spielpraxis zu gewinnen. Im erstem Spiel traf er auf Holger Querner vom TC Bissendorf. Nach einem knappen Verlust des ersten Satzes mit 19:21, musste er das Spiel mit 9:21 im zweiten Satz an seinen Genger abgeben. Im zweiten Spiel des Tages traf Julian auf seinen Vereinskollegen Robin. Bereits der erste Satz war stark umkämpft. Keiner der beiden wollte Punkte verschenken, sodass der Satz erst nach 48 gespielten Punkten mit 23:25 knapp an Robin ging. Auch der zweite Satz verlief ziemlich ausgeglichen. Letztendlich konnte sich jedoch Robin mit 18:21 gegen Julian durchsetzen.

Im dritten und leider auch schon letzten Spiel des Tages musste Julian gegen Leander Lehmann von Hannover 96 antreten. Den ersten Satz gewann Julian nach zunächst deutlicher Führung mit knappen 21:19. Etwas irritiert musste er den zweiten Satz aufgrund unnötiger Fehler mit 16:21 an seinen Gegner abgeben. Nach längeren Coaching-Pausen des Gegners verlor Julian leider auch den dritten Satz mit 18:21. Er selbst zieht für sich ein gemischtes Fazit: „Nachlängerer Turnierpause war mir klar, dass ich mich zunächst wieder an die Wettkampfsituation gewöhnen muss. Die zahlreichen knapp verloren Sätze zeigen mir, dass ich in Zukunft vor allem an meiner Präzision und Konzentration arbeiten muss. Über weitere Spielpraxis in Form von zwei, drei weiterenSpielen an dem Tag hätte ich mich gefreut.“

Robin startete gegen Moritz Fabich vom MTV Groß-Buchholz in das Turnier. Wie bereits in der vergangenen Punktspielsaison war es ein umkämpftes Spiel, welches Robin nach 3 Sätzen für sich entscheiden konnte.

Im zweiten Spiel traf Robin auf Luca Scheele vom VfV Hildesheim. Sowohl der erste, als auch der zweite Satz des Spiels begannen sehr ausgeglichen. Leider verließen Robin beide Male ab der Mitte des Satzes die Kräfte und die Konzentration, wodurch das Spiel mit 14:21 und 15:21 verloren ging.

Im dritten Spiel trafen Robin und Julian aufeinander. Hier konnte sich Robin wie bereits erwähnt in zwei knappen Sätzen durchsetzen.

Als nächstes spielte Robin gegen Jamy Borgwardt vom VfV Hildesheim. Den ersten Satz konnte Robin mit 21:14 für sich entscheiden. Im zweiten fehlten am Ende die Kräfte, wodurch dieser mit 15:21 abgegeben wurde. Im entscheidenden Satz wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert. Leider reichte es am Ende knapp nicht, wodurch das Spiel im dritten Satz mit 21:17 verloren ging.

Das letzte Spiel des Tages war für Robin erneut gegen Moritz Fabich. Dieses Mal war die Begegnung nicht so knapp wie in der ersten Runde. Nach zwei Sätzen konnte sich Robin mit 21:9 und 21:10 durchsetzen und sich damit den 7. Platz des zweiten C-Feldes sichern.

 

29.04.2019 Duc-Hung Nguyen, Philipp Trulley, Julian Petring und Robin Denzer

Auf vfl-grasdorf.de verwenden wir Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.