Jetzt informieren

Tel.:0511 82 40 44

Newsflash Badminton

08.04.2019: 4 Podiumsplätze für den VfL …

09-04-2019 News 2019 Thomas Breyer

Die norddeutsche Meisterschaft O35 fand von Freitag, 05.04. bis Sonntag 07.04. in Hamburg Bergedorf statt. Für den VfL Grasdorf hatten sich Jennifer Thiele, Martina  Götz, Juliane Frost, Adrian Belke und...

Mehr

27.03.2019: Durchwachsene Leistung bei d…

28-03-2019 News 2019 Thomas Breyer

An dem Wochenende 23./24.3.19 starteten insgesamt 4 Spieler des VfL Grasdorf bei der B/C Rangliste im Doppel und Mixed: Juliane Frost, Philipp Trulley, Anna Stranghöner und Sabrina Thomas.   Am Samstag starteten...

Mehr

11.03.2019: 1.B-RLT Einzel U 19 im Bezir…

11-03-2019 News 2019 Thomas Breyer

Bei dem B-Ranglistenturnier Einzel in Hemmingen waren Thong Truong, Marcel Kurda und Seraphina Bormann als Teilnehmer des VfL Grasdorf vertreten. Alle drei starteten mit gutem Gefühl in den ersten Satz. Bei...

Mehr

10.03.2019: A-/B-RLT O19 Einzel: Heidric…

11-03-2019 News 2019 Thomas Breyer

Am vergangenen Samstag trafen sich Spieler aus Niedersachsen und Bremen anlässlich eines A-/B-Ranglistenturniers beim BV Gifhorn. Der VfL Grasdorf war durch Tim Heidrich vertreten. Nach gewonnener erster Runde stand ihm im...

Mehr

27.03.2019: Durchwachsene Leistung bei der B/C Doppel/Mixed Rangliste in Arnum

Drucken

An dem Wochenende 23./24.3.19 starteten insgesamt 4 Spieler des VfL Grasdorf bei der B/C Rangliste im Doppel und Mixed: Juliane Frost, Philipp Trulley, Anna Stranghöner und Sabrina Thomas.

 

Am Samstag starteten Juliane und Philipp mit ihren Mixed-Partnern:

Oliver Gehrke vom BV Gifhorn und Juliane Frost starteten am Samstag, den 23.03.2019 gegen Finkel/Ermel in der ersten Runde mit einigen Schwierigkeiten. Sie erkämpften sich dennoch einen knappen Sieg im ersten Satz. Im zweiten Satz lief es dann deutlich besser, so dass sie das erste Spiel in 2 Sätzen gewannen.

In der zweiten Runde trafen die beiden dann auf den späteren Sieger der B-Rangliste Fitzgerald/Bullwinkel. Hier kamen die beiden nicht wirklich ins Spiel und verloren diese Runde mit 12:21, 14:21.

Die dritte Runde sollte dann etwas spannender werden. Nachdem Oliver und Juliane den ersten Satz 11:21 verloren, sammelten sich die beiden und gewannen den zweiten Satz dann 21:9. Im dritten Satz fanden dann aber die Gegner Brezina/Kramer wieder zu ihrer Stärke zurück und konnten den entscheidenden Satz für sich entscheiden.

In Runde vier wartete dann die Paarung Gieschen/Mettner auf die beiden. Auch dieses Spiel sollte nicht einfach werden. Wieder mussten sich Oliver und Juliane durch drei Sätze kämpfen. Diesmal sollten sie aber als Sieger aus dem knappen Spiel hervorgehen. Sie gewannen mit 20:22, 22:20, 21:19.

Ein Spiel, das Spiel um Platz 9, war nun noch offen. Hier trafen die beiden auf den Gegner Liebetruth/Winkelhake. Leider kamen die beiden überhaupt nicht in das Spiel und verloren dieses deutlich in 2 Sätzen. Endergebnis: Platz 10 von 16 gestarteten Paarungen.

 

Zusammen mit Diana Zitser vom FC Schwalbe spielte Philipp am Samstag im C-Feld. Nachdem die zwei die erste Runde mit einer „Rast“ beginnen mussten, folgten zwei Spiele gegen zwei starke Mixedpaarungen.

 

Den ersten Satz gegen Annabel Nieter und Torben Creemer vom SV Harkenbleck verloren die beiden knapp. Im zweiten Satz häuften sich dann die Fehler, ihre Gegner gaben weiter den Takt an und konnten das Spiel für sich entscheiden.

 

In der dritten Runde standen Dunja Vogel und Stefan Metzner auf der anderen Seite des Netzes. Auch hier verloren die beiden das Spiel in zwei Sätzen deutlich.

Somit blieb am Ende leider nur der 9. Platz.

 

Am Sonntag starteten Anna und Sabrina im Damendoppel:

Da sich für das C-Feld nur ein weiteres Damendoppel gemeldet hatte, starteten Anna und Sabrina im B-Feld, um möglichst viele Spiele zu haben. Die erste Runde verlief nicht sonderlich gut, da man zu nervös war und nicht ins Spiel fand. Zudem waren die beiden Gegnerinnen Jahn und Pfaffe sehr stark, so dass es auch nicht überraschte die beiden am Ende des Turniers auf dem Siegerpodest zu sehen. 

In der zweiten Runde hatten Anna und Sabrina Rast, sodass sie in der dritten Runde auf Kook und Neubert stießen. Die dritte Runde verlief insgesamt besser als die erste. Eine deutliche Steigerung war zu erkennen. Dennoch wurde auch diese Partie in zwei Sätzen 8:21, 16:21 verloren.

Die vierte Runde verlief sehr spannend und zeigte eine klasse Leistung der beiden. Der erste Satz konnte deutlich mit 21:10 gewonnen werden. Im zweiten Satz ließ die Konzentration etwas nach, sodass dieser 12:21 verloren ging. Im dritten Satz zeigten beide Paarungen ihre beste Leistung und machten daraus einen wahren Krimi. Der dritte Satz endete schließlich mit einem 25:23 Sieg für Anna und Sabrina.

In der fünften und letzten Runde ließen allmählich die Kräfte nach, sodass dieser 14:21 und 15:21 verloren wurde. Insgesamt konnte sich die Leistung sehen lassen, sodass Anna und Sabrina mit Platz 10 von 13 gestarteten Paarungen sehr zufrieden waren.

 

27.03.2019, Philipp, Juliane, Anna und Sabrina