Jetzt informieren

Tel.:0511 82 40 44

Newsflash Badminton

19.05.2019: B/C-Rangliste in Stöckheim/B…

20-05-2019 News 2019 Thomas Breyer

Am 18.05.2019 fand in Stöckheim/Braunschweig die B/C-Rangliste statt. Als einziger Grasdorfer startete Stefan Thoben. Obwohl Stefan nur zwei Turniere in der Wertung hat, haben die Punkte für Setzplatz 7 ausgereicht...

Mehr

07.05.2019: C-Rangliste in Wathlingen

07-05-2019 News 2019 Thomas Breyer

Am Wochenende des 04. und 05.05 nahmen drei Spieler aus der dritten Mannschaft des VfL Grasdorf an einem C-Ranglistenturnier in Wathlingen teil. Am Samstag starteten Philipp Trulley und Robin Denzer...

Mehr

06.05.2019: A-Rangliste Einzel O19

06-05-2019 News 2019 Adrian Belke

Am 05.05. fand die erste A-/B-Rangliste des Jahres 2019 im Einzel in Hannover-Bemerode statt. Für den VfL Grasdorf nahmen Tim Heidrich und Björn Plaggenborg im A-Feld teil.  Björn startete gut ins...

Mehr

Wiederinbetriebnahme Sporthalle II und M…

04-05-2019 News 2019 Adrian Belke

Hallo liebe Mitglieder der Badminton-Sparte! Die Halle II des Erich-Kästner-Schulzentrums wird nach der langen Sanierungspause voraussichtlich ab dem 06.05.2019 wieder genutzt werden können. Unser Training dienstags und freitags wird dann dort...

Mehr

26.02.2019: Landesmeisterschaften O35 in Winsen/Luhe

Drucken

n der Einzeldisziplin war Björn Plaggenborg der einzige Teilnehmer des VfL Grasdorf. 
Der an Nummer 2 gesetzte Grasdorfer stieg erst im Viertelfinale ins Turnier ein. In der ersten Partie sicherte er sich direkt einen souveränen 2 Satz Erfolg und zog damit ins Halbfinale ein. Hier traf er auf Martin Spiering (SG Buxtehude / Immenbeck). Auch hier konnte sich Björn in 2 Sätzen durchsetzen, so dass der Finaleinzug perfekt war. Das für Sonntag angesetzte Finale gegen Stefan Burmeister (SG Vechelde / Lengede) war die Neuauflage des Finals aus dem letzten Jahr. Björn kam gut ins Spiel und sicherte sich den ersten Satz mit 21:18. Der 2. Satz war lange Zeit hart umkämpft, ging aber schließlich mit 17:21 an Stefan. Der Entscheidungssatz war von langen und kräftteraubenden Ballwechseln geprägt. Leider musste sich Björn am Ende mit 15:21 geschlagen geben, so dass der Grasdorfer einen guten 2. Platz belegt.

Im Herrendoppel gingen die Vorjahressieger Adrian Belke und Björn Plaggenborg zusammen an den Start. 
Der neue Landesmeister würde in einer Fünfergruppe ermittelt. Beide erwischten einen guten Start und konnten ihr erstes Spiel souverän mit 21:7, 21:17 gewinnen. Adrian und Björn wussten, dass im 2. Gruppenspiel gegen Stefan Komljenovic und Björn Wirthsmann die vermeintlich stärksten 
Gegner auf dem Spielplan standen. Die Grasdorfer kamen erneut gut ins Spiel und sicherten sich den ersten Satz mit 21:16. auch im 2. Satz spielten die Grasdorfer stark auf und erkämpften sich einen 2-Satzsieg. Im dritten Gruppenspiel trafen adrian und Björn auf die Ligakonkurrenten Karsten Busch und Henning Maatmann. Das Spiel war über weite Strecken sehr ausgeglichen, aber in den entscheidenden Momenten konnten die Grasdorfer eine Schippe drauf legen erkämpften sich einen knappen 2-Satzsieg. Im letzten Gruppenspiel spielten Adrian und Björn gegen die „Zieseniss-Brüder“. Die Grasdorfer ließen nichts mehr anbrennen und gewannen deutlich mit 21:8 und 21:13. Damit verteidigten Adrian und Björn den Landesmeistertitel im Herrendoppel O35 und freuen sich schon auf spannende Spiele auf den Norddeutschen Meisterschaften O35.

Im Damendoppel O 40 gingen für den VfL Grasdorf Melani Voigt und Anke Türr sowie Martina Götz und ihre Partnerin Anja Eilers vom Delmenhorster FC an den Start. Jennifer Thiele, die Punktspiele ebenso für den VfL bestreitet, war aufgrund doppelter Spielberechtigung für den BV Gifhorn spielberechtigt.

Im ersten Spiel trafen Melli und Anke auf Jennifer Thiele und Stefanie Battefeld. Trotz eines guten Starts reichte es aber leider nicht für einen Satzgewinn und auch der zweite Satz ging verloren. Das zweite Spiel bestritten Melli und Anke dann gegen Martina und Anja. Phasenweise konnten sie bei dem Spiel gut mithalten, aber dies reichte leider nicht zum Satzgewinn.

Martina und Anja trafen dann im Finale auf Jennifer und Stefanie. Im ersten Satz starteten die beiden gut und konnten ihn sicher gewinnen. Im zweiten Satz spielten sie auf der schlechteren Seite und mussten diesen an Jennifer und Stefanie abgeben. Umso spannender wurde es somit im dritten Satz, der lange Abschnitte hart umkämpft war. Schließlich konnten Martina und Anja ihn aber 21:12 für sich entscheiden und sind somit Landesmeisterinnen im Damendoppel 040 und freuen sich wie Björn und Adrian auf die Norddeutschen Meisterschaften.   

Anke Türr und Björn Plaggenborg, 25.02.2019