Jetzt informieren

Tel.:0511 82 40 44

Newsflash Badminton

08.04.2019: 4 Podiumsplätze für den VfL …

09-04-2019 News 2019 Thomas Breyer

Die norddeutsche Meisterschaft O35 fand von Freitag, 05.04. bis Sonntag 07.04. in Hamburg Bergedorf statt. Für den VfL Grasdorf hatten sich Jennifer Thiele, Martina  Götz, Juliane Frost, Adrian Belke und...

Mehr

27.03.2019: Durchwachsene Leistung bei d…

28-03-2019 News 2019 Thomas Breyer

An dem Wochenende 23./24.3.19 starteten insgesamt 4 Spieler des VfL Grasdorf bei der B/C Rangliste im Doppel und Mixed: Juliane Frost, Philipp Trulley, Anna Stranghöner und Sabrina Thomas.   Am Samstag starteten...

Mehr

11.03.2019: 1.B-RLT Einzel U 19 im Bezir…

11-03-2019 News 2019 Thomas Breyer

Bei dem B-Ranglistenturnier Einzel in Hemmingen waren Thong Truong, Marcel Kurda und Seraphina Bormann als Teilnehmer des VfL Grasdorf vertreten. Alle drei starteten mit gutem Gefühl in den ersten Satz. Bei...

Mehr

10.03.2019: A-/B-RLT O19 Einzel: Heidric…

11-03-2019 News 2019 Thomas Breyer

Am vergangenen Samstag trafen sich Spieler aus Niedersachsen und Bremen anlässlich eines A-/B-Ranglistenturniers beim BV Gifhorn. Der VfL Grasdorf war durch Tim Heidrich vertreten. Nach gewonnener erster Runde stand ihm im...

Mehr

26.11.2018: Erste Mannschaft weiterhin im Rennen um den Spitzenplatz

Drucken

Am 25.11.2018 ging es für die erste Mannschaft des VfL Grasdorf im letzten Spiel der Hinrunde nach Lüneburg. Mit von der Partie waren Jennifer Thiele, Juliane Frost, Jana Anders, Björn Plaggenborg, Tim Heidrich, Niklas Palm, Torsten Siemer und Johannes Bayer. Thomas Breyer und Stefan Thoben (verletzungsbedingt) unterstützten tatkräftig von der Bank.

Beim ersten Spiel des heutigen Tages, ging es gegen die erste Mannschaft vom TuS Schwinde. Sowohl das erste Herrendoppel mit Björn und Tim und auch das Damendoppel mit Jana und Jennifer ging recht klar an die Grasdorfer. Das zweite Herrendoppel mit Torsten und Niklas tat sich im zweiten Satz etwas schwer, gewann aber dennoch mit 24:22. Somit stand es nach den Doppeln 3:0. Björn ließ in seinem Einzel dem Gegner keine Chance und gewann zweimal deutlich mit 21:8. Auch Tim konnte sich stark gegen seinen Einzelgegner durchsetzen. Nach einem hart umkämpften und schweißtreibendem dritten Satz musste sich allerdings Johannes im dritten Einzel geschlagen geben. Das Dameneinzel von Jana und das Mixed mit Torsten und Juliane musste leider ebenfalls nach harten drei Sätzen abgegeben werden. Somit stand es am Ende der ersten Partie 5:3 für den VfL und es ging mit einem wohl verdienten Sieg in das zweite Spiel gegen die Heimmannschaft und den Tabellenführer der Niedersachsen-Bremen-Liga, die SG Maschen/Lüneburg.

Die Begegnung startete mit einem stark auftretenden ersten Herrendoppel, welches Tim und Björn nach zwei Sätzen für sich entscheiden konnten. Das Grasdorfer Damendoppel sah gegen die vermutlich stärksten Damen der Liga leider keinerlei Chancen, sodass dies an den Spitzenreiter ging. Niklas und Torsten, die heute ihr Debüt gaben und vorher noch nie zusammen spielten, kämpften sich nervenstark nach einem verlorenen ersten Satz, wieder in das zweite Herrendoppel hinein und konnten nach drei Sätzen mit einem Sieg vom Feld gehen. Auch im Mixed kämpften sich Jennifer und Torsten in das Spiel, mussten sich jedoch am Ende knapp geschlagen geben. Somit stand es vorerst 2:2. Hoffnungsvoll ging es in die Einzel, wo Jana leider Ihrer Gegnerin den Vortritt lassen musste und knapp in zwei Sätzen verlor. Tim zeigte in seinem ersten Herreneinzel ganz starke Nerven und gewann den ersten Satz 21:2 und auch den zweiten sehr deutlich. Zwischenstand 3:3. Björn verlor nach einem starken Auftritt leider das zweite Herreneinzel, sodass alles an Johannes im dritten Herreneinzel lag. Im letzten Spiel des Tages zerrten die Kräfte an beiden Spielern und es deutete sich ein spannendes Dreisatzspiel an, welches sich Johannes, nach nervenzerreißenden Ballwechseln, letztendlich für sich entscheiden konnte. 

Somit ging es wohlverdient und sehr zufrieden mit einem 5:3 und einem 4:4 gegen den Tabellenführer und somit insgesamt 3 Punkten zurück auf die Heimreise.

Torsten Siemer, 26.11.2018