Jetzt informieren

Tel.:0511 82 40 44

Newsflash Badminton

03.06.2019: Deutsche Meisterschaften O35…

03-06-2019 News 2019 Thomas Breyer

Drei Starter des VfL Grasdorf bei der Deutschen Meisterschaft O35 in Langenfeld Über das Himmelfahrtswochenende vom 31.05. bis 02.06.2019 fanden die Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse O35 statt. Für den VfL...

Mehr

02.06.2019: Sommer, Sonne, Gegenlicht – …

02-06-2019 News 2019 Thomas Breyer

Am 01.06.2019 haben sich Stefan und Niklas morgens auf den Weg nach Bremen gemacht. Dort stand die B-Rangliste im Einzel auf dem Programm. Wie meistens an Turnierwochenenden scheinte die Sonne...

Mehr

27.05.2019: A-/B-Ranglistenturnier Doppe…

27-05-2019 News 2019 Thomas Breyer

Die Grasdorfer Spieler Juliane Frost, Björn Plaggenborg und Tim Heidrich nahmen am vergangenen Wochenende (25./26.05.19) an der A-/B-Rangliste Doppel O19, ausgerichtet vom SV Harkenbleck, teil. Juliane startete am Samstag im gemischten...

Mehr

19.05.2019: B/C-Rangliste in Stöckheim/B…

20-05-2019 News 2019 Thomas Breyer

Am 18.05.2019 fand in Stöckheim/Braunschweig die B/C-Rangliste statt. Als einziger Grasdorfer startete Stefan Thoben. Obwohl Stefan nur zwei Turniere in der Wertung hat, haben die Punkte für Setzplatz 7 ausgereicht...

Mehr

26.06.2018 - B/C-Rangliste in Harkenbleck

Drucken

IMG 4440

Nachdem das Sommerfest der Badmintonabteilung des VfL Grasdorf, inklusive eines Spaßturniers und dem knappen Sieg der deutschen Fußball Nationalmannschaft gegen Schweden bei der WM in Russland erfolgreich im Vereinsheim stattfand, ließen es sich fünf wackere Sportler nicht nehmen, einen Tag später beim SV Harkenbleck zu einem B-/C-Doppel-Ranglistenturnier aufzulaufen. Mit dabei waren Ulrike, Sabrina, Vivien, Robin und Philipp.

Ulrike spielte zusammen mit Jana Anders vom BC/Comet Braunschweig im B-Feld. Die ersten beiden Spiele konnten sie klar für sich entscheiden, womit ein guter Start ins Turnier gelungen war. Im dritten Gruppenspiel standen ihnen Winkelhake/Kusch vom SV Harkenbleck gegenüber. Während Ulrike und Jana den ersten Satz deutlich mit 21:15 für sich entscheiden konnten, wurden die beiden im zweiten Satz zu nachlässig und verloren 13:21. Im Entscheidungssatz fanden die beiden wieder zu ihrer gewohnten Stärke zurück und gewannen 21:14.
Im vierten Gruppenspiel warteten nun Kramer/Szafranski, ebenfalls SV Harkenbleck. In einem packenden Drei-Satz-Match hatten jedoch am Ende die beiden Harkenbleckerinnen die Nase vorn. Nach dieser Runde zeigte sich eine interessante Gruppen-Konstellation. Die ersten drei Paarungen hatten jeweils drei Spiele gewonnen und eins verloren, waren Satzgleich und im Punkteverhältnis nicht weit auseinander. Mit diesem Wissen gingen Jana und Ulrike in ihre letzte Begegnung. Beide spielten konzentriert, machten wenig Fehler und konnten das Spiel mit 21:9 und 21:3 deutlich für sich entscheiden. Am Ende hieß es aufgrund einer besseren Punktedifferenz Platz 1 für Ulrike und Jana.

Auch Vivien und Sabrina traten im B-Feld an. Für die beiden war es das erste Mal überhaupt, dass sie zusammen an einer Doppel-Rangliste teilgenommen haben und so wurde das Ziel gesetzt gut zu spielen und Erfahrung zu sammeln. Da das B-Feld nicht voll besetzt war, spielten die Damen nicht im Ranglistensystem, sondern ein Gruppenspielsystem. Das hieß fünf Spiele gegen mitunter sehr starke Gegner. Zu Beginn fiel es der Paarung etwas schwer ins erste Spiel zu kommen, was sich jedoch im zweiten Satz legte. Im Zweiten Spiel trafen Vivien und Sabrina auf Ulrike und Jana. Von vornherein war klar, dass es sehr schwer werden würde Punkte zu holen. Im dritten Spiel gab es einige Schwierigkeiten in der Abstimmung, die dazu führten, dass man nicht richtig ins Spiel fand. Dafür war das vierte Spiel sehr erfolgreich, der erste Satz ging gegen starke Gegner zu 16 knapp verloren. Im fünften Spiel haben die beiden auch sehr gut gespielt, die Punkte dann aber leider den Gegnern überlassen. Die Spiele waren durchweg gut, es wurden viele Punkte erspielt, allerdings konnte kein Spiel gewonnen werden. Trotzdem sind die beiden mit ihrer Leistung sehr zufrieden.

Für Robin und Philipp galt es ebenso, unter Wettkampfbedingungen Spielpraxis zu bekommen. Das erste Spiel im C-Feld verloren die beiden gegen starke Gegner vom SuS Sehnde - so führten nicht nur die eigenen Fehler zur Niederlage mit 12:21 und 13:21 gegen Schaper/Großmann. In der zweiten Runde standen ihnen dann Ferenz/Hamann vom SV Harkenbleck gegenüber. Nach einem knapp verlorenen ersten Satz (21:23) konnten die beiden Herren vom VfL Grasdorf den zweiten Satz in diesem Match mit 21:16 für sich entscheiden, gaben das Spiel dann jedoch im Entscheidungssatz unglücklich ab (10:21). Beim Spiel um den 7. Platz gewannen die zwei deutlich gegen Bartling und Tebarth, ebenfalls vom SV Harkenbleck. Das Fazit von Robin und Philipp aus den ersten beiden Spielen: weniger eigene Fehler machen!

Alles in allem war es für den VfL Grasdorf ein guter Turniertag, an dem neben dem ersten Platz von Ulrike und Jana auch einiges an Erfahrung gewonnen werden konnte. Ein Danke geht auch an die Harkenblecker für die gute Organisation und ein sehr gutes Zeitmanagement, wodurch der Spielbetrieb flüssig lief und es ein kurzweiliger Turniertag mit vielen spannenden Spielen wurde.

Ulrike, Sabrina, Philipp 25.06.2018